www.peer-pasternack.de

HOCHSCHULORGANISATION, -STEUERUNG UND -FINANZIERUNG

 

Qualität als Hochschulpolitik?


Hochschulgovernance, -organisation und -kultur


Hochschulfinanzen

 

 

Qualität als Hochschulpolitik? Leistungsfähigkeit und Grenzen eines Policy-Ansatzes

Das Projekt widmet sich der Beantwortung zweier Fragen: (a) Ist Qualität als Hochschulpolitik möglich? (b) Sofern ja: Ist das im angelsächsischen Raum vorherrschende quantifizierende Qualitätsverständnis eine angemessene Grundlage solcher Politik oder vielmehr die deutsche Tradition einer sophistisch durchwirkten Problematisierungsdebatte - oder aber ein so sachlich angemessenes wie hinreichend pragmatisiertes Qualitätsverständnis, das bei dieser Gelegenheit zu formulieren wäre?

Publikationen

 

Hochschulgovernance, -organisation und -kultur

Hochschulen sind autonomie-begünstigt, eigensinnig und als staatliche wie staatsferne Veranstaltung organisiert. Die hochschulpolitische Steuerung bemüht sich seit Jahren um eine regulierte Deregulierung. Angesichts dessen ist klärungsbedürftig, ob die Paradoxien der Steuerung angemessene Reaktionen auf die Paradoxien der Organisation sind.

Publikationen

Präsentationen

 

Hochschulfinanzen

Globalisierung bzw. Flexibilisierung der Hochschulhaushalte ist ein Projekt, bei dem die Interessenschnittmenge zwischen den im übrigen heftig konfligierenden Partnern der Hochschulpolitik so groß ist, dass die flächendeckende Durchsetzung prinzipieller Globalzuweisungen absehbar ist. Das Interesse der Hochschulen an Selbststeuerungszuwachs einerseits und das Interesse des Staates an der Delegierung der Konflikte um die Verteilung stagnierender bzw. verminderter Mittel andererseits überlappen sich hinreichend. Das vereint beide Partner darin, sonstige Bedenken über Risiken und Nebenwirkungen der Budgetierung zurückzustellen. Eine Reihe von Problemen wird dann ,lediglich noch' der Umgang mit diesen globalisierten Haushalten aufwerfen: d.h. wie die Höhe der Globalzuweisung zu bestimmen ist, wie hochschulintern die Mittelverteilungen zu bewerkstelligen sind, und wie diverse Folgeproblem gelöst werden könnten. Im Weiteren geht es um Studiengebühren, ihr Für und Wider sowie ihre Effekte, und die finanziellen Auswirkungen der Akademisierung des Erzieher/innen-Berufs.

Publikationen