www.peer-pasternack.de

Publikationen zu »Studierende«

 

Abbildung der Publikation

Sarah Schmid / Justus Henke / Peer Pasternack
Studieren mit und ohne Abschluss.
Studienerfolg und Studienabbruch in Sachsen-Anhalt
(HoF-Arbeitsbericht 1’13)
Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg 2013. 77 S.

Der Report ermittelt erstmals für Sachsen-Anhalt hochschul- und fächergruppenspezifische Studienerfolgsquoten. Hierfür wird ein entsprechendes Berechnungsmodell entwickelt und angewandt. Daneben werden studienabbruchrelevante Problemlagen der Studierenden sowie abbruchgefährdete Studierendengruppen identifiziert und die Ursachen der Abbrüche an den Hochschulen eingegrenzt. Deutlich wird: Die Hochschulen Sachsen-Anhalts vermochten es, einen Zuwachs an Studierenden innerhalb von zehn Jahren um fast 50 % zu bewältigen. Die studienberechtigten Schulabsolventen Sachsen-Anhalts – vor allem solche mit Fachhochschulreife – konnten gut in das Hochschulsystem überführt werden. Das starke Anwachsen der Hochschulbildungsbeteiligung konnte bisher bewältigt werden, ohne dass Studienabbrüche deutlich zunahmen. Gleichwohl bestehen Herausforderungen: Die Studienerfolgsquoten Sachsen-Anhalts entsprechen über vier Jahre gemittelt 92 % des Bundeswertes. Für die Zukunft wird es aufgrund des demografischen Wandels zudem darum gehen, sowohl die Öffnung der Hochschulen voranzutreiben und damit eine zunehmende Heterogenität der Studierendenschaft zu verarbeiten als auch die damit erhöhten Abbruchrisiken nicht in ein Anwachsen der Studienabbruchzahlen münden zu lassen.

Sarah Schmid / Justus Henke / Peer Pasternack: Studieren mit und ohne Abschluss. Studienerfolg und Studienabbruch in Sachsen-Anhalt sowie Zusammenfassung der Ergebnisse;

Original-Netzquellen (= Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg): Bericht und Zusammenfassung der Ergebnisse.

 

 

Abbildung der Publikation

Peer Pasternack (Hg.):
Konditionen des Studierens.
HoF Wittenberg, Wittenberg 2004. 244 S.
ISBN 3-937573-02-X.

Der Band enthält folgende Beiträge: Pasternack, Peer: Studieren zwischen Konditionen und Konditionierung. - Lenhardt, Gero: Europäische und deutsche Perspektiven der Hochschulpolitik. - Huber, Ludwig: Forschendes Lernen. 10 Thesen zum Verhältnis von Forschung und Lehre aus der Perspektive des Studiums. - Bloch, Roland: Flexible Studierende. - Teichler, Ulrich/Wolter, Andrä: Zugangswege und Studienangebote für nicht-traditionelle Studierende. - Lewin, Dirk/Lischka, Irene: Passfähigkeit - ein neuer Ansatz für den Hochschulzugang. - Risser, Dominik: Der unausgewogene Studierendenaustausch zwischen dem Vereinigten Königreich und Deutschland. - Dohmen, Dieter: Bildungsfinanzierung von der Kita bis zur Weiterbildung. Eine bereichsübergreifende Betrachtung. - Grözinger, Gerd: Zur Neuordnung der Hochschulfinanzierung in Deutschland. Förderalismusreform plus Akademikerabgabe.

Peer Pasternack (Hg.): Konditionen des Studierens;

Original-Netzquelle (= die hochschule).

 

 

Abbildung der Publikation

Peer Pasternack / Thomas Neie (Hg.):
stud. ost 1989-1999.
Wandel von Lebenswelt und Engagement der Studierenden in Ostdeutschland.

Hrsg. unt. Mitarb. v. Ralph Meder.
Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2000. 464 S.
ISBN 3-931982-21-1.

10 Jahre Zusammenbruch der DDR und 10 Jahre deutsche Neuvereinigung waren 1999 und 2000 die zentralen Gedenkdaten. Zahlreiche Bilanzen sind gezogen worden. Die zu den Studierenden liegt mit diesem Band vor. StudentInnen befinden sich an Hochschulen in einer eigentümlichen Situation. Sie sind sowohl die ,schwächsten' Hochschulmitglieder, denn sie haben vergleichsweise wenig zu sagen und müssen Prüfungen bestehen. Zugleich sind sie aber auch unbefangensten Angehörigen einer Hochschule, denn sie sind noch vergleichsweise unverbogen und haben ihr Schicksal nicht existentiell an den Ort ihrer Studien geknüpft. Was hat sich für diese und in dieser Gruppe in 10 Jahren radikalem Wandel der Umstände verändert?
In Teil A des Buches werden zusammenfassende Retrospektiven vorgelegt. Teil B präsentiert eine umfängliche Dokumentation: sowohl aussagekräftige Zeitzeugnisse wie zeitgenössische Analysen illustrieren die übergreifenden Aussagen der Analysen aus dem ersten Teil, die sich mit folgenden Themen befassen : Die Demokratisierungsimpulse aus der DDR-StudentInnenschaft 1989/90 (Christian Füller); Die StuRa-StoRy. Studentische Interessenvertretung in Ostdeutschland seit 1989 (Peer Pasternack); Medizinstudium und Interessenvertretung der Medizinstudierenden in Ostdeutschland 1989-1999 (Gero Bühler); Geschichte der sozialdemokratischen Studierendenverbände in Ostdeutschland (Johannes Wien/Christian Hingst); Studentinnen(politik) zwischen 1989 und 2000 (Suse Wagner); Wie ost- und westdeutsche StudentInnen zu Beginn der deutschen Vereinigung sich gegenseitig sahen (Leo Ensel); Die Wanderungen von Studierenden zwischen dem Osten und Westen Deutschlands (Ulrich Heublein); Neue Zeiten - Neue Werte? Studierende zehn Jahre nach der deutschen Einheit (Uta Starke); Akzeptanz der Fachhochschulen durch die Studierenden in den neuen Bundesländern (Heidrun Jahn); Studentisches Wohnen im Übergang (Bernhard Wagner); Studentensexualität im Wandel der Zeiten (Kurt Starke/Konrad Weller). Beschlossen wird der Band durch eine anno tierte Bibliographie "Studierende in Ostdeutschland 1989-1999" (Peer Pasternack).

Peer Pasternack / Thomas Neie (Hg.), stud. ost 1989-1999. Wandel von Lebenswelt und Engagement der Studierenden in Ostdeutschland, Teil A und Bibliografie.

 

 

 

Martina Dömling / Peer Pasternack: Wer schon da ist, könnte auch bleiben. Internationale Studierende als künftiges Fachkräftepotenzial in ostdeutschen Regionen, in: Peer Pasternack (Hg.), Wissensregion Sachsen-Anhalt. Hochschulen, Bildung und Wissenschaft: Die Expertisen aus Wittenberg, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, S. 121-125.

 

Justus Henke / Peer Pasternack / Sarah Schmid: Studienerfolg als Demografieressource, in: Peer Pasternack (Hg.), Wissensregion Sachsen-Anhalt. Hochschulen, Bildung und Wissenschaft: Die Expertisen aus Wittenberg, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, S. 117-120.

 

Peer Pasternack: Studienbegleitende Hochschule-Praxis-Kooperationen. Ein Weg zur Fachkräftegewinnung für die Region, in: ders. (Hg.), Wissensregion Sachsen-Anhalt. Hochschulen, Bildung und Wissenschaft: Die Expertisen aus Wittenberg, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2014, S. 126-131.

 

Peer Pasternack: Studienbegleitende Hochschule-Praxis-Kooperationen. Erfolgs- und Risikofaktoren, in: Peer Pasternack (Hg.), Jenseits der Metropolen. Hochschulen in demografisch herausgeforderten Regionen, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2013, S. 443-469.

 

Peer Pasternack: stud. ost. Studierende in der DDR und danach, in: Peer Pasternack (Hg.), Hochschul- und Wissensgeschichte in zeithistorischer Perspektive. 15 Jahre zeitgeschichtliche Forschung am Institut für Hochschulforschung Halle-Wittenberg (HoF), Halle-Wittenberg 2012, S. 53-55.

 

Peer Pasternack: Basisdemokratie mit Funktionären. Die StuRa-Gründung und der Uni-Umbau 1989ff., in: Powision 2/2009, S. 63-68.

 

Peer Pasternack: Das Hochschulsystem im Wandel. Demographische Probleme und Lösungsstrategien für Sachsen, in: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag (Hg.), zukunft_sozial_studieren. Tagung zur Zukunft der sächsischen Studentenwerke. Dokumentation der Fachtagung vom 26. Juni 2008, Dresden 2008, S. 4-11; Original-Netzquelle (Bündnis 90/Die Grünen – Fraktion im Sächsischen Landtag).

 

Peer Pasternack / Roland Bloch / Daniel Hechler / Henning Schulze: Studentische Initiativen zur Verbindung von Hochschule und Praxis im Studium. Eine empirische Erkundung an ostdeutschen Hochschulen, in: Zeitschrift für Beratung und Studium 1/2009, S. 28-31.

 

Dirk Lewin / Peer Pasternack: Studium und Studierende: Analyse und Prognose, in: Peer Pasternack (Hg.), Stabilisierungsfaktoren und Innovationsagenturen. Die ostdeutschen Hochschulen und die zweite Phase des Aufbau Ost, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2007, S. 197-226.

 

Peer Pasternack: Hochschulflexibilisierung und Mitbestimmung, in: Bettina Kremberg (Hg.), Mitbestimmung und Hochschule, Shaker Verlag, Aachen 2006, S. 155-172.

 

Peer Pasternack: Akkreditierung der Hochschulpolitik. Ein Vorschlag zur zeitweiligen studentischen Protestsubstitution, in: Jens Wernicke/Michael Brodowski/Rita Herwig (Hg.), Denkanstösse. Wider die neoliberale Zurichtung von Bildung, Hochschule und Wissenschaft, hrsg. von ver.di Thüringen, Lit Verlag, Münster 2005, S. 304-311.

 

Peer Pasternack: Stichwort „Studierende“, in: Handwörterbuch Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG) Bd. 7, Verlag Mohr Siebeck, Tübingen 2004, S. 1795-1796.

 

Peer Pasternack: Studieren zwischen Konditionen und Konditionierung, in: ders. (Hrsg.), Konditionen des Studierens (=die hochschule 2/2004), Wittenberg 2004, S. S. 6-15.

 

Peer Pasternack: Ein Vorschlag zur zeitweiligen studentischen Protestsubstitution, in: A. Landsberger/A. Bühler/T. Schmidt/A. Fest/H. Schulze/S. Ott/M. Winter/J. Wernicke (Hg.), Proben für den großen Krach. Handbuch zur studentischen Protestorganisation.

 

Peer Pasternack: Studium und Studierende in der DDR: Dokumentations- und Forschungsaktivitäten seit 1990. Eine Übersichtsdarstellung, in: GDS-Archiv zur Hochschul- und Studentengeschichte Bd. 6, SH-Verlag, Köln 2003, S. 145-159.

 

Peer Pasternack: Studentische Mitwirkung, in: SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag (Hg.), Diskursprojekt "NHG 2000" - Niedersächsisches Hochschulgesetz, Hannover 2001, S. 14-16.

 

Studierende in Ostdeutschland 1989-1999. Bibliographie, in: P. Pasternack/Th. Neie (Hg.), stud. ost 1989-1999. Wandel von Lebenswelt und Engagement der Studierenden in Ostdeutschland, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2000, S. 425-453.

 

Peer Pasternack: Die StuRa-StoRy. Studentische Interessenvertretung in Ostdeutschland seit 1989, in: P. Pasternack/Th. Neie (Hg.), stud. ost 1989-1999. Wandel von Lebenswelt und Engagement der Studierenden in Ostdeutschland, Akademische Verlagsanstalt, Leipzig 2000, S. 28-53.

 

Peer Pasternack: Born to be wild. Studierende in der akademischen Selbstverwaltung, in: Barbara Nohr (Hg.), Kritischer Ratgeber Wissenschaft Studium Hochschulpolitik, BdWi-Verlag, Marburg 2000, S. 199-206.

 

Peer Pasternack: Über Kreuz. Demokratie, Gruppenuniversität und das ,Berliner Wahlmodell' in Sachsen-Anhalt, in: hochschule ost 1-2/1999, S. 268-275.

 

Peer Pasternack: Effizienz vs. Legitimität oder Warum ist Demokratie an der Hochschule schädlich, weshalb ist der entstehende Schaden nützlich, und läßt sich dazu etwas aus den Erfahrungen des ostdeutschen Hochschulumbaus gewinnen?, in: H. Meyer/H. Steiner (Hg.), Wissenschaft und Politik - Diskurs. Kolloquien-Beiträge zu aktuellen Problemen der F+T-Politik, WiSoS, Berlin 1998, S. 230-240.

 

Pasternack, Peer: New Kids On The Ostblock. Von Oststudierenden, StudentInnenräten und Dachverbänden, in: hochschule ost 3/1994, Leipzig, S. 45-54.

 

Frank Geißler/Peer Pasternack: Schafherden und Schäferhunde. Die Reize der Belehrung im Osten, in: Forum Wissenschaft 3/1993, Marburg, S. 27-29.

 

Peer Pasternack: Hochschulen und Studierende in den neuen Bundesländern: Aufbruch im Osten?, in: WSI Mitteilungen 4/1993, Düsseldorf, S. 206-214.

 

Peer Pasternack: Studentisches Bewegtsein in der DDR/in Ostdeutschland 1989/90, in: hochschule ost 8/1992, Leipzig, S. 22-31.

 

Publikationen zur Studiengebühren-Debatte: siehe "Studiengebühren"